Schrift vergrößern
Schrift vergrößern
Standard wiederherstellen
Schrift verkleinern
Schrift verkleinern

Herzlich Willkommen auf den Newsseiten der CDU Stadtverband Friedrichsthal

Hier finden Sie Informationen zu den letzten Meldungen aus dem Stadtverband.

CDU hilft Ihnen gerne bei der Briefwahl

11
Februar
2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 26. März wird im Saarland ein neuer Landtag  gewählt - und damit auch bestimmt, wie es im Saarland weitergeht.

Wir - als Vertreterinnen und Vertreter der CDU Friedrichsthal-Bildstock-Maybach - unterstützen Sie gerne bei der Briefwahl.

Rufen Sie uns an.

 
Mit herzlichen Grüßen
Monika Trenz: 06821-9148370
Karl Bernardy: Tel. 89106
Anja Wagner-Scheid: Tel. 84594
Jacqueline Reimann-Jung: Tel. 7778013
Marco Scheid: Tel. 84594

 

Einladung zum CDU-Neujahrsempfang 2017

23
Dezember
2016

Der CDU-Ortsverband Friedrichsthal richtet in diesem Jahr den Neujahrsempfang aus und lädt dazu alle Bürgerinnen und Bürger ein. Er findet statt am Sonntag, 8. Januar 2017, 11 h im Naturfreundehaus Friedrichsthal. Ehrengast und Hauptredner ist Landtagspräsident Klaus Meiser, MdL.

Im Rahmen der Veranstaltung werden Personen geehrt, die sich um unsere Stadt und unser Gemeinwohl in herausragender Weise verdient gemacht haben. Dies sind: Dirk Frank, Geschäftsführer der Firma Ianeo Friedrichsthal, und der Ju-Jutsu Club Bildstock e.V.

Ortsvorsitzender Marco Scheid freut sich auf den Neujahrsempfang: „Lassen Sie uns gemeinsam auf das Neue Jahr anstoßen. 2017 wird mit den Landtagswahlen ein spannendes und richtungsweisendes Jahr für das Saarland!"

 

Muttertagsstände der CDU Friedrichsthal

09
Mai
2016

Am Samstag, dem 7. Mai, haben die CDU-Ortsverbände Friedrichsthal und Bildstock zusammen mit der CDU-Fraktion im Stadtrat jeweils zwischen 9 und 11 Uhr aus Anlass des Muttertags am 8.5. am Edeka-Markt in Friedrichsthal und am Marktplatz in Bildstock ihre traditionellen mobile Muttertags-Stände eingerichtet: Junge und ältere Mütter wurden mit einer süßen Aufmerksamkeit (Giotto-Kugeln bzw. Schokolade) beschenkt und es wurde Informations-Material über die CDU-Politik zur Förderung von Müttern und Familien (z.B. Einführung „Mütterrente“) verteilt. Beides fand regen Absatz und wurde gerne angenommen, so dass bei Ende der Aktion sowohl das Infomaterial als auch die Süssigkeiten restlos aufgebraucht waren. Auch im nächsten Jahr wird die Aktion wiederholt werden.

Großes Interesse für Friedrichsthaler Diskussionsrunde zur Bürgerbeteiligung

26
Juli
2015

Dr. Armin König und Peter Ullinger freuten sich über die angeregte Diskussion im RechtschutzsaalDr. Armin König und Peter Ullinger freuten sich über die angeregte Diskussion im RechtschutzsaalBürgermeisterkandidat Peter Ullinger fordert Transparenzinitiative in der Kommune

Viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt waren der Einladung zur ersten Veranstaltung der Zukunftswerkstatt Friedrichsthal in den Rechtschutzsaal in Bildstock gefolgt, die unter dem Thema „Bürgerbeteiligung in der Kommune“ stand. Dr. Armin König machte mit seinem Impulsreferat den Auftakt. Als erfahrener Bürgermeister von Illingen schilderte er nicht nur, welche Zukunftsprojekte man in den vergangenen 19 Jahren seiner Amtszeit dank aktiver Bürgerbeteiligung umsetzen konnte und weiterhin umsetzen wird. Er machte den Friedrichsthalern auch Mut, diesen Weg zu gehen, um ihre Kommune für die Zukunft zu rüsten. Der gesellschaftliche Wandel, verbunden mit einer veränderten Alterspyramide, müsse als Chance für Veränderungen genutzt werden. Dabei solle man sich in Friedrichsthal seiner vielfältigen Standortvorteile bewusst werden und auch nicht zögern, externen Sachverstand hinzuzuziehen.

Diesen Ansatz griff dann auch Peter Ullinger auf, der darauf hinwies, dass selbst große kommunale Einheiten wie etwa  Bonn und Heidelberg über aktive Bürgerbeteiligung mit vielen bewährten Instrumenten  wichtige Entwicklungsimpulse setzen konnten. Er rief dazu auf, die Sanierungsbedürftigkeit von Friedrichsthal als Chance für Veränderung zu sehen und sich nicht angesichts der vielfältigen Aufgaben entmutigen zu lassen. Ullinger forderte als ersten Schritt zur Mobilisierung der Bevölkerung eine  Transparenzinitiative. Dazu gehöre die zeitnahe, leicht zugängliche Veröffentlichung aller für den Bürger potentiell interessanter Daten, etwa im Internet, und auch die Veröffentlichung aller Ergebnisse von Stadtrats- und Ausschusssitzungen und den ihnen zugrunde liegenden Papieren mit Hilfe eines Sitzungsdienst- und Bürgerinformationsprogramms. Ein sogenannter Mängelmelder im Internet gäbe den Friedrichsthaler Bürgerinnen und Bürgern nicht nur die Möglichkeit, ihr Anliegen zu nennen - von einem Straßenloch über faule Bäume bis hin zu einem Leerstand -  sondern auch im Nachhinein den Bearbeitungsstand zu erfahren. Dies sei eine Chance, viele Menschen in der Stadt unmittelbar zu aktivieren und zu beteiligen.

Gerne beantworteten Armin König und Peter Ullinger im Anschluss die Fragen der Gäste und nahmen deren Anregungen auf.

Die nächste Veranstaltung im Rahmen der Zukunftswerkstatt ist zum Thema Breitbandausbau geplant, denn gerade in diesem Bereich verspüren Unternehmen in unserer Stadt große Defizite. Der mangelnde Breitbandausbau stellt unterdessen ein Ansiedlungshemmnis für moderne Unternehmen, die auf die Übertragung großer Datenmengen angewiesen sind, dar.

Peter unterstützt Peter - Kanzleramtsminister Peter Altmaier beim ASV

03
August
2015

Am vergangenen Sonntag (2.8.) besuchte Bundeskanzleramtschef und Minister für besondere Aufgaben Peter Altmaier auf Einladung des Bürgermeisterkandidaten Peter Ullinger unsere Stadt Friedrichsthal. In diesem Rahmen besuchten beide das legendäre Saufangweiherfest des ASV „Saufang“ Bildstock e.V. Sie spazierten gemeinsam den Weg von Ullingers Wohnhaus in der Lilienstraße zum Saufangweiher. Bei herrlichstem Sommerwetter war das Fest rund um den „Saufang“ sehr gut besucht und lud alle dazu ein zu verweilen und hervorragendes Essen und erfrischende Getränke zu genießen. Peter Altmaier und Peter Ullinger gingen von Tisch zu Tisch und führten viele anregende und interessante Gespräche. Der Vorsitzende Jürgen Fellenzer und sein Vorstand zeigten sich hocherfreut über den prominenten Besuch aus Berlin.

Peter Ullinger erklärte nach dem sehr angenehmen Termin: „Es ist für unsere Stadt Friedrichsthal und auch mich persönlich eine große Freude und auch Ehre, dass Peter Altmaier uns besucht hat. Er ist durch und durch Saarländer geblieben und sehr bürgernah. Nach dem Besuch dankte er mir für die Einladung und die Möglichkeit, dass er an dem schönen Fest teilnehmen konnte. Ich danke dem ASV Bildstock für ihren Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in unserer Stadt und ihr ganzjähriges Engagement für unseren Saufang. Ich selbst bin jeden Tag im Wald um die Anlage unterwegs und weiß, was der Verein dort leistet."

© CDU SV Friedrichsthal 2018 powered by www.fri-bi.de